Prepaid Kreditkarten ohne Schufa Auskunft und Bonitätsprüfung. Kreditkarten von VISA und MasterCard auf Guthabenbasis auch bei negativer Bonität.

Kreditkarten sind eine äußerst nützliche Erfindung und können das bargeldlose Einkaufen, besonders im Ausland, deutlich erleichtern. Doch nicht jeder bekommt eine Kreditkarte der Marken VISA und MasterCard. Eine so genannte Schlechte Bonität, bedingt durch einen Schufaeintrag, laufende Kredite oder Arbeitslosigkeit, versperrt den Weg zur Kreditkarte.
Prepaid Kreditkarten bieten hier eine Alternative. Denn mit einer Prepaid Kreditkarte von VISA oder MasterCard wird nicht auf Kredit gekauft, sondern lediglich das zuvor eingezahlte Guthaben genutzt. Bevor man also mit einer Prepaid Kreditkarte bezahlen kann, muß diese zunächst per Überweisung aufgeladen werden. Das Limit der Prepaid Kreditkarte wird also vom vorhandenen Guthaben bestimmt.
Unser Tipp

Die Prepaid VISA Kreditkarte der Landesbank Berlin. Diese Prepaid Kreditkarte ist nicht nur günstig in der Anschaffung, auch die laufenden Kosten für Nutzung und Abhebungen sind im Vergleich zu anderen Prepaid Kreditkarten von VISA sehr günstig. Dazu kommt ein Guthabenzins von derzeit 2,00% - 3,25%, also deutlich mehr als die Zinsen eines Sparbuches und nicht viel weniger als bei gängigen Tagesgeldkonten. Zuletzt spricht noch die LBB als herausgebende Bank für diese VISA Prepaid Kreditkarten.
Aber auch neben den reinen finanziellen Vorteilen dieser Prepaid VISA gibt es noch einige Gimmiks die für diese Kreditkarte sprechen: So bietet die LBB eine Reihe verschiedener Designs aus denen ausgewählt werden kann, sogar die Bestellung einer Picture Card ist möglich. Hierbei liefern Sie selbst das Motiv Ihrer Kreditkarte. Sie selbst bestimmen also wie Ihre Prepaid Kreditkarte aussehen wird!

Hier gibt es die Prepaid VISA der Landesbank Berlin